Überspringen
Poster mit Symbolen von nachhaltigen Entwicklungszielen

Das Texpertise Network unterstützt die Nachhaltigen Entwicklungsziele

Wir treiben das gemeinsame Handeln zur Unterstützung der Nachhaltigen Entwicklungsziele voran – in Zusammenarbeit mit der Conscious Fashion Campaign und unterstützt vom United Nations Office for Partnerships. Mit der Zusammenarbeit sprechen wir uns für nachhaltige Lösungen und Innovationen für die Mode- und Textilindustrie aus, um drängende soziale, wirtschaftliche und umweltbezogene Herausforderungen anzugehen.

Von links nach rechts: Robert Skinner, Detlef Braun, Lucie Brigham, Kerry Bannigan and Jürgen Schulz (Foto: Rich Dodge)
Von links nach rechts: Robert Skinner, Detlef Braun, Lucie Brigham, Kerry Bannigan and Jürgen Schulz (Foto: Rich Dodge)

Das Texpertise Network der Messe Frankfurt verpflichtet sich den Nachhaltigen Entwicklungszielen in globaler Zusammenarbeit mit der Conscious Fashion Campaign und dem United Nations Office for Partnerships. Ziel ist es, die Nachhaltigen Entwicklungsziele in alle rund 60 Textilveranstaltungen des Texpertise Network mit jährlich rund 23.000 Ausstellern und mehr als einer halben Million Fachbesuchern zu integrieren.

Sustainable Development Goals

Die nachhaltigen Entwicklungsziele richten sich an die gesamte Weltgemeinschaft, mit dem Ziel, Armut zu beenden, die Erde zu schützen und die Lebensbedingungen und Zukunftsaussichten aller Menschen zu verbessern. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele geben Orientierung, wie eine bessere und nachhaltigere Zukunft für alle aussehen kann. Sie adressieren globale Herausforderungen, die in Verbindung mit Themen wie Armut, Ungleichheit, Klimaveränderungen, Umweltzerstörung, Frieden und Gerechtigkeit stehen.

Aktuell bilden die 17 Ziele zudem einen Rahmen für eine Rückkehr in eine Welt nach Covid-19. Sie sind wichtig, damit diese Rückkehr zu einer grüneren und inklusiveren Wirtschaft sowie zu stärkeren und resilienteren Gesellschaften führt.

„Neben der Digitalisierung prägt das Thema Nachhaltigkeit die weltweite Textilindustrie aktuell maßgeblich. Mit ihren weltweiten Textilveranstaltungen unter dem Dach des Texpertise Network begleitet die Messe Frankfurt diese Entwicklung bereits seit über zehn Jahren. Es ist daher nur konsequent, die Sustainable Development Goals aktiv in unsere weltweiten Textilveranstaltungen zu integrieren, um das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit in der Textilindustrie zu schärfen.“

Detlef Braun

Video: Das sind die 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele

Events des Texpertise Network zu den SDGs

Panel Talk at Neonyt on SDGs and the fashion industry; from left to right: Zachary Angelini (Timberland), Kaira Shetty (Conscious Fashion Campaign), Geraldine de Bastion, Harold Weghorst (Lenzing) / Photo: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Mit dem Texpertise Network macht die Messe Frankfurt die Nachhaltigen Entwicklungsziele in Paneltalks, Pressekonferenzen, SDG Lounges und anderen Events sichtbar.

Wer die Talks nicht live mitverfolgen kann oder konnte, kann dies mit unseren Podcasts nachholen.

Neonyt Podcast, Folge „SDGs X Fashion — The UN’s Fashion Industry Charter for Climate Action“ aus der Neonyt-Konferenz Fashionsustain im Januar 2020.

Gäste:

  • Kaira Shetty, Conscious Fashion Campaign
  • Ludovic Quinault, SKFK
  • Zachary Angelini, Timberland
  • Harold Weghorst, Lenzing

Moderiert von Geraldine de Bastion

Zum Neonyt Podcast

Heimtextil Podcast, Folge 4 “Die SDGs und die Textilindustrie“ von der Heimtextil im Januar 2019.

Gäste:

  • Thimo Schwenzfeier, Director Marketing-Communications Textiles and Textile Technologies bei der Messe Frankfurt
  • Kaira Shetty, United Nations Office for Partnerships

Moderiert von Carina Bastuck

Zum Heimtextil Podcast
Logo SDG
Logo SDG Wheel
Logo Conscious Fashion Campaign

Download

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen