Überspringen
Alle Pressemeldungen

Smarte Vorzeichen für die Texcare International im Juni 2020

30.07.2019

Knapp ein Jahr vor Beginn laufen die Vorbereitungen zur Texcare International, der weltweit wichtigsten Messe für die Textilpflege, auf Hochtouren. Alle Marktführer haben sich bereits angemeldet und ein deutliches Flächenwachstum zur Vorveranstaltung zeichnet sich ab.

Die nächste Texcare International findet vom 20. bis 24. Juni 2020 in Frankfurt am Main statt und wird wieder - wie erstmals 2016 - die Hallen 8 und 9 belegen. Kerstin Horaczek, Group Show Director Technology bei der Messe Frankfurt Exhibition, führt aus: “Wir sind sehr froh, dass das Erweiterungskonzept so gut aufgegangen ist. Bei der kommenden Veranstaltung werden wir das Wachstumspotenzial nutzen, welches uns insbesondere die Halle 9.0 bietet. Dadurch können wir viel besser auf Marktentwicklungen reagieren, wie beispielsweise die weiter zunehmende Bedeutung von IT- oder auch Logistiklösungen.“

Die fortschreitende Digitalisierung ist nach wie vor der Innovationstreiber der Branche. Der Trend geht von digital zu smart, das heißt intelligente Textilien kommunizieren mit intelligenten Maschinen und organisieren sich selbst. Grundlage dafür ist ein smarter Datenfluss sowie der Einsatz von RFID und Robotik. Elgar Straub, Geschäftsführer des Maschinenbauverbands VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies, erklärt: „In der Textilpflegebranche hat die Digitalisierung bereits ein hohes Niveau erreicht – vor allem auch bei logistischen Prozessen. Die Industrie wird daher im Juni nächsten Jahres auf der Texcare International zahlreiche Innovationen zeigen, die einen Schritt weitergehen und den Anforderungen einer Smart Factory gerecht werden.“

Eine andere Facette der Digitalisierung sind neue Geschäftsmodelle zwischen Wäschereien oder Reinigungen und ihren Kunden, beziehungsweise ihren Lieferanten. Um die Nachfrage nach jederzeit verfügbarer, frischer und hygienischer Wäsche zu bedienen, gewinnen Onlineshops und Apps an Bedeutung. Die digitale Transformation zieht sich aber auch durch die Aus- und Weiterbildung, indem beispielsweise zunehmend E-Learning-Einheiten angeboten werden.

Messe Frankfurt / Jens Liebchen
Messe Frankfurt / Jens Liebchen

Alle genannten Branchenthemen werden sich auch im Rahmenprogramm der Texcare International wiederfinden. Maßgeblich trägt das Texcare Forum zum internationalen Wissenstransfer und dem Austausch mit Experten und Geschäftspartnern bei. Bei der inhaltlichen Konzeption der Konferenz arbeitet die Messe Frankfurt eng mit dem Deutschen Textilreinigungs-Verband (DTV), dem VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies und weiteren Partnern zusammen. Preisverleihungen, Wettbewerbe und eine Modenschau runden das Programm der Fachmesse ab.

Die Texcare International ist die Leitmesse unter den weltweiten Veranstaltungen der Messe Frankfurt für Wäschereien, Textilreinigungen und den Textilservices. Mit der Clean Show in den USA, der Texcare Asia & China Laundry Expo in Shanghai, der Gulf Laundrex in Dubai und der JET Expo in Paris veranstaltet die Messe Frankfurt in allen wichtigen Wirtschaftsregionen der Welt Messen für die Textilpflege. Zahlreiche Konferenzen unter der Marke Texcare Forum runden das Angebot ab.

Weitere Informationen:

www.texcare.com

www.texcare.com/brand

www.texcare.com/facebook

www.texcare.com/twitter

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen