Überspringen
Alle Pressemeldungen

Greenshowroom & Ethical Fashion Show: Wissensplattform rund um Handel und Eco-Fashion

22.06.2017

Fokusthema Handel: Retail-Areal „JETZT!“, Vorträge und TW Fair Fashion Summit

Der Handel im Blickpunkt: Mit „Retail“ als Fokusthema richtet sich der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin (4. bis 6. Juli 2017) an Einzelhändler. Während der drei Messetage hält die Plattform für grüne Mode – neu im Funkhaus Berlin – eine Reihe attraktiver Informations- und Inspirationsangebote bereit. Präsentationen, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Influencer-Aktionen und Get-Together-Events laden zum Networking ein und liefern neueste Informationen in Sachen zukunftsorientierter Einzelhandel und Nachhaltigkeit in der Modewirtschaft. Zu den weiteren Programm-Highlights zählen die beiden Modenschauen „Salonshow“ und „Ethical Fashion on Stage“.

Zentraler Fixpunkt für die Zielgruppe Einzelhändler ist das Retail-Areal „JETZT!“. Mit ihm präsentiert das Messe-Duo eine Konzeptfläche, die nachhaltige Mode- und Lifestylemarken in konventionelle Sortimente integriert. Das Areal stellt ein Shop-in-Shop-Konzept dar, das von Einzelhändlern auf einer variablen Fläche individuell bestückt umgesetzt werden kann. Damit fungieren der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin als Ideengeber – mit dem Ziel: Händlern den Zugang zum Thema nachhaltige Produktwelten zu erleichtern und zu einer zeitgemäßen Präsentation im eigenen Laden zu motivieren.

Erstmals auf der Messe: TW Fair Fashion Summit
Das Event-Highlight für Einzelhändler steht am Donnerstag um 11 Uhr auf dem Programm: Während des TW Fair Fashion Summit diskutieren Branchenexperten in einem Praxistalk das Thema: „Wie man mit grüner Mode Geld verdienen kann“. Die Podiumsdiskussion wird organisiert von der TextilWirtschaft in Kooperation mit dem BTE Handelsverband Textil und findet erstmals auf dem Gelände des Messe-Duos statt. Darüber hinaus beleuchtet Manufactum am Mittwoch um 13 Uhr das Thema „Der Handel als Innovationstreiber – Einblicke in die Entwicklung kreislauffähiger Mode“ und Vertreter der FAB Talks diskutieren am Mittwoch um 18.30 Uhr mit drei Experten aus unterschiedlichen Bereichen zukunftsweisende Entwicklungen im Retail-Bereich. Davor, um 17 Uhr, bietet das Get-Together-Event „Sustainability Appetizer” am Spreeufer Best Practice Beispiele zum nachhaltigen Marketing und Storytelling. Bei kleinen Snacks und Wein von Vin Nature erhalten Einzelhändler Tipps zur eigenen Positionierung.

Modenschauen im Obergeschoss des Funkhauses
Auch das Modenschauenprogramm für geladene Gäste geht erstmals im Funkhaus über die Bühne. Das erste Obergeschoss bietet hierfür eine stimmungsvolle Kulisse. Bei der „Salonshow“ am Mittwoch, 5. Juli, um 16.30 Uhr sind Highlights aus dem Programm folgender Labels zu sehen: Biaggi Atelier, C.Pauli, Inti Ferreira, Jungle Folk, Lanius, Laurie Procès – LVMH CSR Young Talent Award, Living Blue, Miss Janna, Somyso und Things I miss. Im Anschluss, um 18.30 Uhr, zeigt die Catwalkshow „Ethical Fashion on Stage“ ausgewählte Looks von Anukoo Fair Fashion, Anzüglich, Eco Bambou, Greenbomb, Indigo People, Less too late, Miss Green, Naturaline, Organication und Shirts for Life. Zusätzlich präsentiert Wunderwerk mit einem Show-Special seine neue Kollektion.

Sozialstandards: neues Buch und Aktionspreis
Auf Missstände in der Modeindustrie machen zwei Events am ersten Messetag aufmerksam: Safia Minney, Eco-Fashion-Pionierin und Gründerin von PeopleTree, präsentiert um 12 Uhr ihr neues Buch: „Slave to Fashion“. Ab 17 Uhr übernimmt die gemeinnützige Paderborner Gesellschaft cum ratione gemeinsam mit dem INKOTA Netzwerk aus Berlin das Podium im Obergeschoss und verleiht den Aktionspreis „Spitze Nadel“. Damit werden innovative und öffentlichkeitswirksame Aktionen gefördert, die sich gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Modeindustrie stark machen.

PrePeek: Über Influencer direkt zum Kunden
Die zweite Ausgabe der Blogger- und Influencer-Aktion „PrePeek“ ermöglicht Ausstellern einen Kommunikationsweg direkt zum Endkunden. Blogger und Influencer wählen Kollektionsteile von teilnehmenden Labels aus, setzen sie bei Fotoshootings in Szene und berichten darüber. Kooperationspartner der Aktion sind die Kleiderei aus Hamburg und Fashion Changers.

Das komplette Programm finden Sie unter:
www.greenshowroom.com/programm und
www.ethicalfashionshowberlin.com/programm

Videos, Fotos und weitere Informationen:
www.greenshowroom.com / www.ethicalfashionshowberlin.com
www.facebook.com/greenshowroom
www.facebook.com/ethicalfashionshowberlin
www.youtube.com/greenshowroom
www.youtube.com/EFSBerlin
www.instagram.com/greenshowroom
www.instagram.com/ethicalfashionshowberlin

Informationen zu den weltweiten Textilmessen der Messe Frankfurt:
www.texpertise-network.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.
Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com / www.congressfrankfurt.de / www.kapeuropa.de / www.festhalle.de

Downloads

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen