Überspringen

Upcoming Brand: Lovjoi

Interkulturelle Zusammenarbeit trifft lokale Wertschöpfung
Riedlingen an der Donau. Hier in Süddeutschland besinnt sich eine junge Marke zurück auf das Wesentliche. Lovjoi setzt auf pures Design und natürliche Materialien, auf hohen Tragekomfort und Langlebigkeit. Cleane Kleider aus Biobaumwolle treffen auf fließende Blousons aus Tencel. Doch damit nicht genug: In einer alten Autowerkstatt befinden sich Atelier, Näherei, Zuschnitt, Versand und Büro des 2014 gegründeten Labels – alles unter einem Dach. Dort setzen Geschäftsführerin Verena Paul und ihr Team ein Beispiel für regionale Wertschöpfung und interkulturelle Zusammenarbeit: Die ökologisch hergestellten Stoffe der Damen- und Herrenkollektionen werden größtenteils auf der Schwäbischen Alb produziert. In der eignen Näherei verarbeiten unter anderem syrische Geflüchtete die Stoffe zu hochwertigen Lieblingsstücken. „Ihr Know-how ist die Basis unserer Qualität“, erklärt Eliane Willsch, Head of Production.

Um ihre Kunden enger mit ihren Produkten zu verknüpfen, ließ sich Lovjoi etwas ganz Besonderes einfallen: Auf der Ethical Fashion Show Berlin sowie auf einer kleinen Deutschlandtour durch Eco-Concept-Stores in Hamburg, Stuttgart und München brachte das Label Konsumenten und Produktion unmittelbar zusammen. Besucher konnten sich im Rahmen der „Close Up Productions by Lovjoi“ live ein T-Shirt nähen lassen. Mit diesen Events erzählt Lovjoi geschickt die eigene Unternehmensgeschichte, bindet den Kunden interaktiv ein und setzt auf Identifizierung und Wertschätzung. Mit großem Erfolg – wie die zahlreichen Besucher der Events unter Beweis stellen.

www.lovjoi.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen