Überspringen

Store to watch: Selfridges

Das neue Nachhaltigkeitsprogramm von Selfridges

Ein gigantischer Elch in Eis gemeißelt schmilzt Tropfen für Tropfen dahin – so erzählt Selfridges die Geschichte zu seiner neuen Nachhaltigkeitskampagne „Buying Better, Inspiring Change“. Sich seine Verantwortung bewusst machen und etwas verändern, das ist die Kernaussage des eindrucksvollen Videos – eine Aufgabe, der sich das Unternehmen ernsthaft angenommen hat. Mit Kampagnen wie „Bright New Things“ setzt die britische Kaufhauskette nachhaltige und innovative Produkte schon seit einigen Jahren multimedial in Szene. „Buying Better, Inspiring Change“ überführt die einzelnen Kampagnen jetzt in ein langfristig angelegtes, konzernweites Programm. Ziel ist es, das eigene Einkäufer-Team darin zu bekräftigen, neue Marken mit nachhaltigen Produkten sowie Best-Practices in die Sortimente zu integrieren und gezielt zu bewerben.

Das Programm begann vor einem Jahr mit Schulungen durch das Center for Sustainable Fashion, bei denen den Selfridges-Teams ein besseres Verständnis für die Auswirkungen der Modeindustrie auf die Umwelt sowie für die sozialen Herausforderungen vermittelt wurde. Seit dem wurde der Einkauf entsprechend geändert. Erste Ergebnisse kann man sich im Online-Shop unter der Rubrik „Buying Better, Inspiring Change“ ansehen. Dort werden fair, ökologisch und/oder lokal hergestellte Produkte von nun an gesondert dargestellt. Zu jedem Produkt wird kurz erläutert, weshalb es besser ist, sich für ebendieses Produkt zu entscheiden.

Und an einer groß angelegten Marketing-Kampagne durfte es bei Selfridges im Rahmen dessen natürlich auch nicht fehlen: Im März lancierte das Unternehmen „Material World“. Unter dem Motto „Material World – what on earth are you wearing“ lenkt Selfridges den Blick seiner Konsumenten auf die Materialien, aus denen Kleidung hergestellt wird und gibt Marken umgekehrt eine Plattform, die Geschichten zu ihren Produkten zu erzählen. Storytelling par excellence...

www.selfridges.com