Überspringen
Ausstellungsstück Techtextil
Zurück zur Übersicht

Textilproduktion in Indien

Texprocess erfolgreich in Indien lanciert

Januar 2018

Am Anfang steht die Faser. Um daraus möglichst schnell und effizient gebrauchsfertige textile Flächen und Produkte zu produzieren, kommen neueste Maschinen und Technologien zum Einsatz. Den Herstellern ebendieser Anlagen und Verfahren sowie den Prozess begleitenden Dienstleistern bietet die Messemarke Texprocess als internationale Leitmesse für die Bekleidungs- und textilverarbeitende Industrie eine ideale Plattform – 2017 erstmals auch in Indien.

Bedenkt man, dass Asien der wichtigste Bekleidungslieferant der Europäischen Union ist – 2006 kamen ganze 77 Prozent der dort distribuierten Bekleidungsartikel aus asiatischen Ländern – so wird deutlich, dass Asien ein ganz wesentlicher Markt für die Maschinenhersteller sowie Dienstleister für die Konfektion textiler und flexibler Materialien ist. Indien liegt auf Platz vier der internationalen Rangliste und ist damit eines der weltweit mengenstärksten Produktionszentren. Die passende Plattform für den textilverarbeitenden Markt bot der vom 13. bis 15. September 2017 erstmals auf der Techtextil India lancierte Texprocess Pavillon. Von der Produktentwicklung bis hin zum Finishing zeigten internationale Aussteller ihre Maschinen und Produkte für die unterschiedlichsten Prozessschritte der Textilverarbeitung. Die Premiere des Texprocess Pavillons resultierte in nützlichen Synergien und bildet fortan das Fundament für den avisierten Ausbau der Texprocess India zu einer unabhängigen Messeplattform, die zukünftig als Partnerveranstaltung zur Techtextil India geplant ist.

Die Techtextil India versammelte im September 2017 175 Aussteller aus 11 Ländern, die ihre Neuheiten 5.436 Fachbesuchern aus 38 Ländern präsentierten.