Überspringen
Urban living
Zurück zur Übersicht

Messe: Techtextil & Texprocess

Urban Living: Next Nature Network präsentiert technologische Visionen

Digitale Prozesse und technische Innovationen zeichnen Gegenwart und Zukunft aus. Doch kann die artifizielle, technische Umgebung so allgegenwärtig, autonom und komplex werden, dass sie zu einer eigenen, zweiten Natur wird? Dieser Fragestellung widmet sich das Next Nature Network und präsentiert vier ausgewählte Projekte im Rahmen des Special Events „Urban Living – Cities of the Future“ vom 14. bis 17. Mai auf der Techtextil und Texprocess.

Mai 2019

In diesem Jahr widmet sich die Techtextil und Texprocess auf einem Sonderausstellungsareal dem urbanen Leben in der Zukunft. Auf 500m2 präsentieren sich innovative Projekte mit fortschrittlichen Lösungsansätzen für die städtischen Herausforderungen der Zukunft. Eins davon, ist das Next Nature Network (NNN). Das internationale und interdisziplinäre Netzwerk mit Mitgliedern in 44 Ländern wurde von dem Philosoph, Künstler und Wissenschaftler Koert van Mensvoort gegründet.

„We want to go forward – not back – to nature“ – dieses Motto verfolgt das Next Nature Network. Das Ziel: technologische Möglichkeiten erforschen und Visionen realisieren. Im Rahmen der Urban Living Sonderpräsentationsfläche von Techtextil und Texprocess zeigt es vier innovative Exponate:

Künstliche Gebärmutter
Leben retten, indem sich Frühchen in einer künstlichen Gebärmutter vollständig entwickeln. Aus synthetisch erzeugten Fasern werden Strukturen, die menschliche Körperteile imitieren. Die Bedenken und Hoffnungen sowie Vor- und Nachteile werden von einem Team aus hochrangigen Wissenschaftlern, Philosophen, Designern und Journalisten diskutiert. Gestalterisch wird das Projekt von Hendrik-Jan Grievink umgesetzt.

Bistro In Vitro
Wie sieht wohl ein Restaurant aus, das Fleischspezialitäten aus dem Labor serviert? Bistro In Vitro ist eine Science Fiction über die Zukunft des Fleisches mit einem schicken fiktiven virtuellen Restaurant als Hauptplattform. Das Next Nature Network stellt sich zusammen mit Submarine Channel Bistro In Vitro den ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen des Fleischkonsums der Menschheit. Das Projekt zeigt Perspektiven auf, die im Labor gezüchtetes Fleisch mit sich bringt.

Hubot
Ein gemeinsamer Stellenmarkt für Menschen und Roboter? Hubot lädt ein, die möglichen Synergien der Begegnung von Mensch und Maschine zu entdecken und für ein möglichst effizientes Arbeiten zu nutzen. Ein Physiotherapeut mit sechs Armen; eine Cleaning Drone zur Unterstützung von Pflegekräften bei Hausbesuchen; ein Exoskelett für schwer hebende Spediteure – die Möglichkeiten, Robotertechnologie nicht als Jobkiller, sondern als Helfer zu sehen, scheinen nahezu grenzenlos.

The Modular Body
The Modular Body ist eine digitale Science-Fiction Geschichte von Floris Kaayk über die Entstehung von Oscar: Der erste artifizielle Organismus der Welt, gerademal handgroß. Sein Erfinder ist der innovative Biologe Cornelis Vlasman, der gemeinsam mit einem Team von gleichgesinnten Fachleuten ein unabhängiges Forschungslabor gegründet hat. Das Besondere dieser Next Nature Geschichte ist das Konzept von Oscar: Menschliches Leben wurde bisher als ein geschlossenes System betrachtet. Oscar hingegen tritt an, zu beweisen, dass Leben auch als modulares System interpretiert werden kann. Ein Sprung, der komplett neue Perspektiven öffnet und in Zukunft zu innovativen Lösungen und nützlichen Anwendungen führen könnte.

Vom 14. bis zum 17. Mai 2019 präsentiert sich auf der Sonderausstellung „Urban Living – Cities of the Future“ der Techtextil und Texprocess. 11 weitere Aussteller zeigen hier Exponate auf 500m2 im Foyer der Halle 4.2.

#Techtextil #Texprocess #Urban Living #City of the Future #Next Nature Network #Creative Holland #Messe Frankfurt #Deutschland

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.nextnature.net/about/

https://texpertisenetwork.messefrankfurt.com/frankfurt/de/pressemeldungen/technical-textiles/stadt-zukunft.html

https://www.techtextil-blog.com/die-stadt-der-zukunft/    

Bildquelle: Bram

 

 

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen