Überspringen
Messe: DS Printech China Printers vs. pandemic
Zurück zur Übersicht

Messe: DS Printech China

Printers vs. pandemic

Wie können Digital- und Siebdrucker und Ausrüstungslieferanten der Textilindustrie in der Corona-Pandemie helfen? Das zeigen Aussteller, die an der Erstausgabe der DS Printech China vom 28. bis 30. Oktober 2020 teilnehmen: Sie stellen Ressourcen zur Produktion von Masken und Schutzausrüstung zur Verfügung oder bieten neue Dienstleistungen an, um Kundenbeziehungen trotz Kontaktbeschränkungen zu stärken.

Mai 2020

Noch immer hat die Coronavirus-Pandemie die Welt fest im Griff und wirkt sich auf alle Bereiche des Lebens aus. Daher ist auch weiterhin jede Anstrengung wichtig, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern und die Folgen so gut es geht abzufedern. Auch eine Reihe von Digital- und Siebdruckern sowie Ausrüstungslieferanten, die an der ersten DS Printech China vom 28. bis 30. Oktober in Shenzhen teilnehmen werden, kommen ihrer sozialen Verantwortung nach und stellen Ressourcen und Fähigkeiten in der Bekämpfung der Pandemie zur Verfügung. „Wir freuen uns zu sehen, dass Digital- und Siebdrucker in der Textilindustrie eine wichtige Rolle bei der Unterstützung an der vordersten Front der Pandemiebekämpfung gespielt haben“, sagt Wendy Wen, Senior General Manager der Messe Frankfurt (HK) Ltd.

Der kanadische Bekleidungshersteller Gildan nutzt seine Produktionsanlagen zur Herstellung von Gesichtsmasken und Isolierkitteln und hilft so gemeinsam mit Geschäftspartnern, den derzeitigen Mangel an diesen Artikeln anzugehen. Als führender Anbieter von Haushaltsnähgeräten und von industriellen Lösungen für die Druck- und Nähbranche wird auch Brother International Corporation bis zu 100 Industrienähmaschinen spenden, um die Herstellung persönlicher Schutzausrüstung zu fördern. Währenddessen unterstützt Beijing JHF Technology, einer der führenden Hersteller in der globalen Tintenstrahldruckindustrie, die Eindämmung des Virus in der chinesischen Provinz Shandong mit knapp 170.000 US-Dollar. Kundenbeziehungen in Zeiten von Social Distancing: Um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, hat der taiwanische Zulieferer ATMA einen Ausweichplan entwickelt, in dem er u.a. auf einen Online-Kundendienst und Videodemos für die Geräteinstallation setzt. Sie alle werden im Herbst als Aussteller auf der DS Printech dabei sein.

Mit ihren Partnern China Screen Printing & Graphic Imaging Association (CSGIA) und Guangzhou Teyin Exhibition Service richtet die Messe Frankfurt die DS Printech China in diesem Jahr erstmals aus. Aus zwei wird eins: Die Messe vereint die Veranstaltungen CSGIA und Textile Digital Printing China unter einem Dach und findet im Shenzhen World Exhibition and Convention Center statt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Pressemitteilung: "DS Printech China 2020 exhibitors contribute to fight against COVID-19

https://dsprintech.hk.messefrankfurt.com/shenzhen/en.html

https://www.facebook.com/DS-printech-China-100589418252308/

https://www.instagram.com/dsprintech/

https://www.linkedin.com/company/dsprintech/

Tags

  • Messe

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen