Überspringen
Biomaterialinnovationen
Zurück zur Übersicht

Innovationen: Biomaterialien

Bio ist nicht gleich bio

Die Nachfrage nach Biomaterialinnovationen ist groß – noch größer ist aber die Verwirrung um den Begriff an sich. Der Report „Understanding ‘Bio’ Material Innovations“ von Fashion for Good und Biofabricate will die drängendsten Fragen der Branche klären.

Dezember 2020

Bio – drei Buchstaben mit großer Bedeutung: Es geht um das Leben und die Natur. Heutzutage wird der Wortstamm so inflationär verwendet, dass keiner so genau weiß, was sich hinter „bio“ verbirgt. Auch in der Textilbranche sorgt der Begriff für Verwirrung: Was genau sind Biomaterialien? Was ist der Unterschied von biofabrizierten, biosynthetischen und biobasierten Materialien? Und sind sie alle nachhaltig? Nicht nur Verbraucher kommen an ihre Grenzen, sondern auch Modemarken und der ein oder andere Materialinnovator. Definitionen, Modelle und Prozess-Diagramme: In ihrem Report „Understanding ‘Bio’ Material Innovations“, der im Dezember 2020 erschienen ist, präsentieren die globale Initiative Fashion for Good und das Expertenteam um Biofabricate wichtige Schlüsselschritte für eine umweltschonendere Materialerzeugung.

„Eine nachhaltige Materialwelt. Aus Biologie erschaffen. Nicht aus Öl“  – das ist die Vision von Biofabricate. Wie die Branche an dieses Ziel kommt? Keylearning für Marken und Innovatoren des Berichtes ist: Die Grundlage für Erfolg sind starke Partnerschaften. Diese können dazu beitragen, dass Produkte entwickelt werden, die den Anforderungen und Standards der Branche wirklich entsprechen. Was es dafür braucht, sind vor allem Geduld und Ausdauer. Die Nachfrage nach neuen Biomaterialinnovationen übersteigt derzeit das Angebot massiv – insbesondere im neueren Sektor der biofabrizierten Materialien. Hier mahnen die Autoren vor allem, die Marktbereitschaft der Innovationen und Technologien realistisch zu kommunizieren, um keine falschen Erwartungen zu schaffen. „Die Umweltprobleme der Modeindustrie sind nicht über Nacht entstanden – und das werden auch nicht die Lösungen, die sie erfordern. Nur mit ehrlichen und transparenten Partnerschaften können wir Veränderungen beschleunigen “, ist das Fazit der Verfasser.

Spannende Einblicke in die neusten Entwicklungen der Textilerzeugung bietet auch die kommende Ausgabe des Messeduos Techtextil und Texprocess vom 4. bis 7. Mai 2021 in Frankfurt am Main.

#Innovation #Biomaterialien #Materialinnovation #FashionforGood #Biofabricate #Bericht #Nachhaltigkeit #Techtextil #Texprocess #FrankfurtamMain #Deutschland

Weitere Informationen finden Sie unter:

Biofabricate und Fashion for Good, UNDERSTANDING ‘BIO’ MATERIAL INNOVATIONS: a primer for the fashion industry, Dezember 2020

https://techtextil.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse.html

https://texprocess.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse.html

Social Media

www.facebook.com/techtextil

www.twitter.com/techtextil

www.linkedin.com/showcase/techtextil

www.techtextil-blog.com

www.facebook.com/texprocess

www.twitter.com/texprocess

www.linkedin.com/showcase/texprocess

www.texprocess-blog.com

www.instagram.com/techtextil_texprocess

Tags

  • Innovationen
  • Nachhaltigkeit