Überspringen
heimtextil-texpertise-2560x1440
Zurück zur Übersicht

Messe: Heimtextil

Toward Utopia

Was bringt die Zukunft? Die Heimtextil zeigt vom 8. bis 11. Januar 2019, wie wir morgen einkaufen, wohnen und leben werden. Für eine bessere Orientierung auf der Messe sorgt ein neues Konzept, in der Branche dient der Management Report der Heimtextil als Wegweiser.

Januar 2019

Die Heimtextil wächst – und das bereits zum neunten Mal in Folge! Die 49. Ausgabe der Messe verzeichnet vom 8. bis 11. Januar 2019 erneut einen deutlichen Zuwachs an Ausstellern und präsentiert ein überarbeitetes Konzept, das Themen und Produktsegmente noch zielgruppenspezifischer zusammenfasst. Im Rahmen der viertägigen Messe bieten Schwerpunkt-Areale zu den Lifestyle-Themen Schlaf, Nachhaltigkeit, Architektur und Hotellerie sowie ein hochkarätiges Event-Programm zahlreiche Einrichtungsinspirationen. „Trotz eintrübender Konjunktur setzt die Heimtextil ihre überaus positive Entwicklung fort. Mit 3.025 Ausstellern aus 65 Ländern ist die Heimtextil so stark und international besetzt wie seit 15 Jahren nicht mehr.* Damit baut sie ihre Position als weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien weiter aus“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Die Heimtextil wächst – der Einzelhandel stagniert? Laut des neuen Management Reports, den die Heimtextil auf Basis einer IFH Studie in Kooperation mit den Fachmessen Ambiente, Tendence, Christmasworld, Paperworld und Creativeworld herausgebracht hat, profitierte von dem inländischen Konsumwachstum von 4,2 Prozent im vergangenen Jahr vor allem der Online-Handel. Einzelhändler bekommen hingegen den Druck der Digitalisierung mehr denn je zu spüren. Als mögliche Auswege aus der Misere führt der Report einen Fokus auf Serviceleistungen, ein hochwertiges Ladenbau-Design für ein einzigartiges Einkaufserlebnis oder innovative Multi-Channel-Konzepte an.

Auch wer in Punkto Trends vorne dabei ist, verschafft sich einen Wettbewerbsvorteil. Im Rahmen der Heimtextil können Fachbesucher im „Trend Space“ in der Halle 3.0 unter dem Titel „Toward Utopia“ die neuen Tendenzen für 2019/20 entdecken. Erstmals ist auch die Designschau, die internationalen Textildesigner, CAD/CAM-Anbieter und Digitaldruckmaschinen auf einer Fläche zusammenbringt, Teil des Areals. Unter dem Titel „Sleep! The Future Forum“ beleuchtet darüber hinaus ein neues Informationsareal im Foyer der Halle 11.0 während der vier Messetage die Zukunft des Schlafens. Die Halle 4.2 ist die erste Anlaufstation für die Zielgruppe Innenarchitekten und Experten für Hospitality, die dort Lösungen für die textile Objektausstattung vorfinden. Nachhaltig wird es mit Textilien aus PET und Ozeanplastik.

* Zum Vergleich: 2018 nahmen 2.975 Aussteller aus 64 Ländern teil (Zählung FKM, Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, Berlin)

#Heimtextil #Toward Utopia #Frankfurt am Main #Deutschland #Interieur #Trends

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.heimtextil.messefrankfurt.com
www.heimtextil-blog.com
www.facebook.com/heimtextil
www.twitter.com/heimtextil
www.youtube.com/heimtextil
www.instagram.com/heimtextil

Pressemeldung: Heimtextil 2019: Mit neuem Konzept weiter auf Wachstumskurs


Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen