Überspringen
Bert Sander
Zurück zur Übersicht

Nachgefragt: Bert Sander, Geschäftsführender Gesellschafter, Sander GmbH & Co. KG

„Natürlichkeit zeigt sich in verschiedenen Facetten“

Tischlein deck‘ dich! Was eine gute Tischdecke ausmacht und welcher Trend den Homestyle-Markt besonders prägt, verrät Bert Sander, Geschäftsführender Gesellschafter der Sander GmbH & Co. KG, im Interview. Auch auf der internationalen Fachmesse Heimtextil vom 7. bis 10. Januar 2020 in Frankfurt am Main wird das erfolgreiche Familienunternehmen vor Ort sein.

Dezember 2019

Lieber Herr Sander, welchen Anforderungen muss eine gute Tischdecke gerecht werden?

Die Anforderungen an eine gute Tischdecke sind so vielfältig wie ihre Einsatzbereiche. Tischwäsche ist nicht nur ein rein funktionales Produkt für den Esstisch, sondern auch außerhalb der Mahlzeiten dekoratives und gestaltendes Element unterschiedlicher Räume. Beim gedeckten Tisch sind es generell gute Pflegeeigenschaften, die eine ganz wichtige Rolle spielen. Bewegen wir uns in den Bereich von Balkon, Terrasse und Garten – oder selbst im Wintergarten - kommen spezielle Funktionalitäten wie Lichtechtheit und Strapazierfähigkeit zum Tragen. Nach unserer Überzeugung muss eine Tischdecke aber vor allem eines: Ihr Umfeld verschönern und Freude bereiten!

Auch im Januar 2020 werden sie wieder mit Sander GmbH & Co. KG auf der Heimtextil mit dabei sein. Welche Trends prägen aktuell den Fashion- und Homestyle-Markt?

Spontan fällt mir da der Begriff Natürlichkeit ein, der sich in ganz verschiedenen Facetten zeigt. Zum einen sind es natürliche Materialien, welche als nachwachsende Rohstoffe in der aktuellen Diskussion um den Umgang mit den Ressourcen unserer Erde den Konsumenten ansprechen, zum anderen sind es aber auch ein natürliches Aussehen und ein natürlicher Griff, welche dabei durchaus mit speziellen Kunstfasern und modernen Ausrüstungsverfahren erzielt werden. Aber auch ganz einfach natürliche Motive aus der Tier- und Pflanzenwelt spielen eine Rolle.

„Made in Germany“: Der überwiegende Teil der Sander-Produkte wird in Deutschland gefertigt und weiterverarbeitet. Was zeichnet Deutschland als Produktionsstandort aus?

Einen guten Produktionsstandort zeichnen vor allem technologisches Know-How und handwerkliche Fertigkeiten aus. Nicht zuletzt durch seine duale Ausbildung bietet der Standort Deutschland genau dies in hervorragender Weise. Dazu kommen die ausgeprägt arbeitsteiligen vertikalen Strukturen in der deutschen Industrie, die Grundlage für stark spezialisierte Unternehmen sind und gleichzeitig bei den aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen Flexibilität und Wandlungsfähigkeit ermöglichen. Unsere zentrale Position in der europäischen Union bedeutet unmittelbare Nähe zu wichtigen und hochinteressanten Beschaffungs- und Absatzmärkten. Und die in einem vereinten Europa verwurzelte Vielfalt und Internationalität ist eine gute Basis für Aktivitäten über die Grenzen Europas hinaus.
 
#Bert Sander #Sander #Heimtextil #Frankfurt am Main #Deutschland #Trends #Tischwäsche #Made in Germany


Weitere Informationen finden Sie unter:
www.heimtextil.messefrankfurt.com
www.heimtextil-blog.com
www.facebook.com/heimtextil
www.twitter.com/heimtextil
www.youtube.com/heimtextil
www.instagram.com/heimtextil

Tags

  • Nachgefragt

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen