Überspringen
trendcouncil-2019-2512
Zurück zur Übersicht

Branchennews: Heimtextil

Trend-Suche und Design-Findung

Wer sucht, der findet: Am 20. und 21. März traf sich der internationale Trend Council in Frankfurt am Main, um fünf neue Designrichtungen für die Heimtextilbranche in der Saison 20/21 zu definieren. Federführend ist das Stijlinstituut Amsterdam.

Das Megathema Nachhaltigkeit und die Mglichkeit einer neuen Utopie wurden in der diesjährigen Ausgabe der Heimtextil erforscht. Was wird die Heimtextilbranche in der kommenden Saison 20/21 beschäftigen? Dieser Frage widmete sich am 20. und 21. März 2019 der Trend Council der Messe Heimtextil in Frankfurt am Main und läuteten damit die neue Saison für Wohn- und Objekttextilien ein. „Die zentrale Leistung des Trend Councils liegt darin, das zunehmende Stimmengewirr aktueller Trends, Hypes und Modeerscheinungen zu kanalisieren. Außerdem ist es unser Anspruch, über die saisonalen Trendaussagen hinaus den Blick für die Themen der Zukunft zu schärfen“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Fünf internationale Designstudios definierten gemeinsam die Heimtextil Trends 20/21. Das federführende Stijlinstituut Amsterdam wurde von Gründerin Anne Marie Commandeur, Grietje Schepers und Harm Rensink vertreten. Die niederländische Agentur ist in diesem Jahr für die inhaltliche Ausarbeitung und Umsetzung des Trendbuchs und der Ausstellung verantwortlich. Im Trend Council außerdem vertreten ist das Londoner Designbüro FranklinTill: Neben der Agenturmitbegründerin Caroline Till arbeitet die Designerin Titia Dane an den Themen der Zukunft mit. Zudem mit von der Partie: Die Agentur Spott Trends & Business aus Dänemark mit Gründerin Anja Bisgaard Gaede.

In zwei intensiven Tagen trugen die Trendforscher die relevanten Strömungen aus Architektur, Interior Design, Mode und Kunst zusammen und diskutierten deren Einfluss auf die Welt der Heimtextilien. In den kommenden Monaten wird das Stijlinstituut Amsterdam aus den Ergebnissen fünf Designrichtungen ausarbeiten. Schon im Spätsommer dieses Jahrs werden die verantwortlichen Designer das Heimtextil Trendbuch im Rahmen einer von der Messe Frankfurt veranstalteten Vorab-Präsentation vorstellen. Dieses stellt die Trends hinsichtlich ihrer Themen, Farben, Materialien, Texturen und Muster konkret dar und bietet zudem Farbkarten und vertiefenden Informationen zu den einzelnen Designtrends. Auf der Heimtextil 2020 wird die Thematik anschließend im Rahmen des Trend Spaces inszeniert. In der kommenden Saison neu ist die Ergänzung um eine Materialbibliothek, die innovative, nachhaltige Materialien vorstellt und deren spezifisches Potenzial für die Branche demonstriert.

Die Heimtextil Trends, die die Messe Frankfurt bereits seit 1991 jährlich ausruft, gelten als richtungsweisendes Instrument für die weltweite textile Einrichtungsbranche. Als erste Fachmesse des Jahres ist sie ein Stimmungs- und Trendbarometer für das neue Geschäftsjahr. Die nächste Heimtextil findet vom 7. bis 10. Januar 2020 statt.

#Stoffmesse #Heimtextilien #Wohntextilien #Objekttextilien #Dekostoffe #Raumausstatter #Inneneinrichter #Heimtextil #Frankfurt #Deutschland

Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressemitteilung: Heimtextil 2020: Trend Council nimmt fünf neue Designrichtungen ins Visier.

www.heimtextil.messefrankfurt.com

www.heimtextil-blog.com

www.facebook.com/heimtextil

www.twitter.com/heimtextil

www.youtube.com/heimtextil

www.instagram.com/heimtextil

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen