Überspringen
heimtextil-neuheuten-2019-texpertise-1900x1069
Zurück zur Übersicht

Messe: Heimtextil

Graphics are the new black

Grafische Muster, textile Strukturen sowie nachhaltige und gesundheitsfördernde Materialien – das waren die wichtigsten Trends der Heimtextil 2019, die Besucher vom 8. bis 11. Januar 2019 in Frankfurt am Main mit allen Sinnen erleben konnten.

Februar 2019

Insgesamt 3.025 Aussteller aus 65 Ländern präsentierten sich auf der weltweit größten Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien und zeigten die kommenden Designrichtungen und -nuancen. Der vorherrschende Trend? Grafik in unterschiedlichen Variationen: Geometrische Muster in Anlehnung an M.C. Escher, Rauten, Karos und Diagonalstreifen sowie Entwürfe im Stil des Art Déco, der 1950er, 60er und 70er ziehen sich über Teppiche, Möbel- und Dekostoffe bis hin zu Bett-, Tischwäsche und Badtextilien. Gerade bei Retro- Mustern ist das Pfauenmotiv ein wiederkehrender Eyecatcher, genau wie die Farbkombination von Taupe oder Khaki gemixt mit einem leuchtenden Orange. Darüber hinaus sind strahlendes Gold, Ultraviolett oder Senfgelb beliebte Farbakzente innerhalb der neuen Textilkollektionen.

Ein anderer wichtiger Trend sind textile Strukturen, die Augen und Tastsinn durch besondere Haptiken inspirieren: puristische Baumwoll- und Leinenoptiken mit typischen Fadenverdickungen sowie kunstvolle Gewebe, hergestellt nach alten Handarbeitstraditionen verströmen den Reiz des Unperfekten. Interessante Cut-outs und Patina-Finishs erzeugen dreidimensionale Effekte. Die textilen Strukturen – meist in lichten Naturtönen wie Créme-, Rohweiss und Beige – vermitteln Natürlichkeit und Geborgenheit. Dunkles Anthrazit, edle Silbernuancen oder frische Farbakzente in Rosé, Flieder, Mint oder Blau bilden den perfekten Kontrast zu den textilen Strukturen in hellen Nude-Tönen und erzeugen einen harmonisches Ambiente.

Besonders im Bereich der Möbel und Dekostoffe rücken die Themen Gesundheit und Nachhaltigkeit immer stärker in den Fokus. So gibt es ein wachsendes Angebot an Bezugsstoffen, Möbeln und Teppichen aus innovativen Recycling-, Upcycling- oder Cradle to Cradle-Materialien. Modernste Verfahren erleichtern es Ozeanplastik, wie zum Beispiel alte Fischernetze, für die Herstellung neuer Textilien zu nutzen. Gerade im Bereich der Bodenbeläge vergrößert sich das Angebot an PVC- und latexfreien Lösungen stetig. Darüber hinaus gibt es immer mehr Produkte, die geruchsneutral, atmungsaktiv, antibakteriell und antiallergen sind, Schall absorbieren oder sogar die Raumluft reinigen.

#Stoffmesse #Heimtextilien #Wohntextilien #Objekttextilien #Dekostoffe #Raumausstatter #Inneneinrichter #Heimtextil #Frankfurt #Deutschland

Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressemitteilung: „Heimtextil 2019: Grafische Muster und nachhaltige Materialien dominieren“
www.heimtextil.messefrankfurt.com
www.heimtextil-blog.com
www.facebook.com/heimtextil
www.twitter.com/heimtextil
www.youtube.com/heimtextil
www.instagram.com/heimtextil

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen