Überspringen
intertextile gebäude
Zurück zur Übersicht

Messe: Intertextile Shanghai Apparel Fabrics

Weltmarkt China: So geht es weiter

Mehr als 50 Millionen Tonnen Chemiefasern wurden 2018 in China produziert, mehr als zwei Drittel der gesamten Weltproduktion. Diese und weitere Zahlen zur Lage der chinesischen Textil- und Bekleidungsindustrie wurden während der Herbstausgabe der Intertextile Shanghai Apparel Fabrics veröffentlicht. Dieses Jahr ist das Wachstum Chinas gebremst, durch eine schwächere Kaufkraft im Inland und dem Handelskonflikt mit den USA, der anderen Märkten Asiens neue Türen öffnen könnte. China wächst jedoch nach wie vor und Nachhaltigkeit gehört zu den Initiativen, die dies weiter ankurbeln soll.

November 2019

Vergangenes Jahr kamen 37,6% aller Textilien aus China, 3,5% mehr als 2017. Mit 31,3% machte China auch mehr als ein Drittel aller Bekleidungsexporte weltweit aus. Dies gab Xu Yingxin, Chairman von Intertextile Shanghai Apparel Fabrics-Mitveranstalter CCPIT-TEX und Vice President des China National Textile and Apparel Councils, in einen Vortrag über die derzeitige Situation von Chinas Textilindustrie bekannt. In seinem Vortrag, der zusammen mit einer Podiumsdiskussion Teil eines exklusiven Runden Tisches am 25. September war, berichtete Yingxin, dass China 2018 5% mehr in die Textilindustrie investierte habe als im Vorjahr. Hierzu gehörten Investitionen in die „Belt & Road“-Initiative, auch bekannt als die Initiative „Neue Seidenstraße“.

In den ersten fünf Jahren der Initiative, die 2013 startete, investierte China laut Yingxin mehr als 6,5 Milliarden US-Dollar in Länder entlang der Route, das entspricht fast einem Drittel des gesamten Handelsvolumens des Landes. Zwischen 2015 und 2018 floss das meiste Geld nach Vietnam, gefolgt von Äthiopien, Myanmar, Ägypten, Kambodscha, Malaysien, Pakistan und Tadschikistan. Im Juli dieses Jahres hatte China Abkommen mit insgesamt 136 Ländern entlang der Neuen Seidenstraße, die über drei Kontinente führt.

Vietnam könnte eines der Länder sein, die möglicherweise Nutzen aus dem Handelsstreit zwischen China und den USA ziehen. Mit einem textilen Exportvolumen von ca. 50 Milliarden US-Dollar sind die USA der größte Exportmarkt Chinas, 2018 exportierte Vietnam jedoch doppelt so viel Waren in die USA wie im Jahr zuvor. Auch Thailand könnte dank der traditionellen Seidenproduktion des Landes und der wachsenden Nachfrage nach nachhaltigen Produkten wie Ananas- und Bananenfasern ebenfalls von dem Streit zwischen China und den USA profitieren.

Nachhaltigkeit gehört laut Yingxin zu den drei Schlüsselinitiativen für die künftige Entwicklung Chinas, das in diesem Jahr intern und extern einen gewissen Wachstumsrückgang erlebt. Nachdem der Textilumsatz in China 2018 um 8% zulegte, wächst er 2019 weniger stark als in den vergangenen Jahren. Der Fokus auf Nachhaltigkeit, Technologie und Innovation sowie die Förderung von Kultur und neuem Talent gehören zu Chinas Plan. Und auch die Intertextile Shanghai Apparel Fabrics macht sich bereit für die Zukunft. So gab der Report „The future of fashion? At Intertextile it’s communication and collaboration“ im Nachgang der September-Ausgabe der Messe Einblicke in Veranstaltungen, Aussteller und Produkte rund um innovative, umweltbewusste Lösungen für die Industrie. Von der All About Sustainability Zone über die Fashionsustain Konferenz bis hin zu Testex’ Digitalisierungstools für die Industrie - die Intertextile Shanghai Apparel Fabrics setzte neue Impulse für die Mode von morgen.

#Intertextile Shanghai Apparel Fabrics #China #Shanghai #Chemiefasern #Textilien #Stoffe #Neue Seidenstraße #Nachhaltigkeit #Export
 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressemitteilung: Latest figures from China’s textile industry reported at Intertextile Apparel round table

Report: The future of fashion? At Intertextile, it’s communication and collaboration

www.intertextileapparel.com

www.facebook.com/intertextileapparel

www.twitter.com/Intertextile

www.linkedin.com/showcase/intertextile-shanghai-apparel-fabrics

www.instagram.com/intertextileapparel

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen