Überspringen
supply-chain-digital-texpertise-network-2560X1440
Zurück zur Übersicht

Branchennews: Re’aD Summit 2018

Supply Chain Digital

Digitalisierung verändert zunehmend nicht nur unser Leben sondern insbesondere unsere Arbeitswelt: Wie beeinflusst oder beschleunigt digitales Arbeiten die Abläufe und Prozesse von (Mode-)Unternehmen? Das vom deutschen Modeinstitut zum zweiten Mal veranstaltete Re’aD Summit 2018 widmet sich dem Thema der Digitalen Produktentwicklung im Netzwerk der Supply Chain.

November 2018

Schnell, kostensparend, exakt und nachhaltig – der digitale Strukturwandel verspricht Optimierung auf allen Ebenen. Doch was ist dran an der Digitalisierung? Wie sieht es in der Praxis wirklich aus? Eines vorneweg – es sieht gut aus!

Technologie wird die Zukunft der Modebranche entscheidend beeinflussen. Noch stehen viele Unternehmen vor den Herausforderungen, den Wandel in allen Aspekten der Unternehmenskultur und -struktur umzusetzen und Digitalisierung selbst aktiv voranzutreiben. Praxisnahe Lösungen und Orientierungen für die digitale Transformation der gesamten Supply Chain bietet das Re’aD Summit, das am 15. November 2018 in Düsseldorf stattfindet. Dort teilen User ihr Erfahrungswissen mit Usern: Unter dem diesjährigen Titel „Farbe, Form und Oberfläche in der digitalen Kommunikation und Produktion“ geben Entscheidungsträger aus den Bereichen IT, Design, Produktion und Logistik Einblicke in neueste, digitale Produktentwicklungen. Vorgestellt werden insbesondere Soft- und Hardwarelösungen, die den Praxistest bereits erfolgreich bestanden haben: von Farbsourcing über 3D-Simulation mit exakter Farb- und Materialwiedergabe am Rechner bis hin zum virtuellen Prototyping und der Weitergabe der relevanten Informationen an die Produktion.

In Vorträgen von Unternehmen wie Hugo Boss, Adidas oder Pantone werden aktuellste Technologien zur Entwicklung von Lifestyle-Produkten anhand von Best Practice-Beispielen ebenso vorgestellt wie in Talkrunden und Paneldiskussionen zum Dialog aufgerufen. Unter dem Motto „Nachhaltig denken – digital handeln!“ erörtern Marte Hentschel (Sourcebook), Holger Max-Lang (Lectra), Anton Schumann (Gherzi), Anita Heiberg (ZyseMe) und Olaf Schmidt (Messe Frankfurt) beispielsweise die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit und Digitalisierung als ganzheitlichen Ansatz und die daraus resultierenden Konsequenzen für die gesamte Bekleidungsbranche.

Daneben bietet sich die Möglichkeit, sich auf Ausstellungsflächen umfassend zu informieren, wie der Wandel durch die Digitalisierung in Produktion und Vertrieb Schritt für Schritt realisiert und optimiert werden kann. Alle Teilnehmer können sich sowohl für individuelle unternehmensspezifische Lösungen ausführlich beraten lassen als auch die dort vorgestellten Anwendungen persönlich testen.

Re’aD ist damit Anlaufstelle für Entscheider und Experten der Mode-, Textil- und Lifestylebranche, die den Austausch über digitale Hemmschwellen, zukunftsorientierte Lösungen und Best Practice Beispiele suchen.  

Credits: OLIVER GUETH PHOTOGRAPHY für Deutsches Modeinstitut, Re_aD Summit

Re’aD Summit 2018
Donnerstag, 15. November 2018, 10-17 Uhr
Rheinterrasse, Joseph-Beuys-Ufer 33
40479 Düsseldorf

#Neonyt #Fashionsustain #Deutschland #Düsseldorf

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.readsummit.com
https://www.facebook.com/events/359958791427799/

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen