Überspringen
The State of Fashion 2020
Zurück zur Übersicht

Branchennews: McKinsey & Company, The Business of Fashion

The State of Fashion 2020

Ist Nachhaltigkeit eine Chance oder Herausforderung? „Beides“, sagen die Umfrageteilnehmer der Studie „The State of Fashion 2020“ von der McKinsey Company und The Business of Fashion. Obwohl das kommende Jahr eine Menge Unsicherheit mit sich bringt, warten spannende Möglichkeiten auf die Modebranche.

Dezember 2019

Was sind die Schlüsselthemen, die die Branche beschäftigen? Welche Geschäftsgebote prägen das kommende Jahr? Und wie wirkt sich der Wandel der Weltwirtschaft auf die Mode aus? Das Online-Nachrichtenmagazin The Business of Fashion und die Unternehmensberatung McKinsey bringen mit dem Report „The State of Fashion 2020“ das vierte Mal in Folge eine aussagekräftige Prognose für das kommende Jahr heraus.

Brexit, Handelskonflikte und politische Unruhen: Modemanager blicken dem Jahr 2020 mit Sorge entgegen. Laut einer Prognose des McKinsey Global Fashion Index (MGFI) wird der Umsatz der Modebranche 2020 zwar weiter ansteigen, das Wachstum wird jedoch nur noch bei 3 bis 4 Prozent liegen und damit leicht unter die Prognosen für 2019 fallen. „Das Jahr 2020 wird schwierig werden – und zwar für einige deutlich schwieriger als für andere. Tatsächlich wird das kommende Jahr von den Modeunternehmen verlangen, sinnvolle Veränderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und an mehreren anderen Fronten vorzunehmen und gleichzeitig Risiken zu minimieren und mit Unsicherheit zurechtzukommen“, sagt Imran Amed, Gründer und Geschäftsführer von The Business of Fashion und einer der Autoren des Berichts.

Die zwei Seiten einer Medaille: Die Umfrageteilnehmer gaben an, dass Nachhaltigkeit für die Branche im Jahr 2020 sowohl die größte Herausforderung als auch die größte Chance darstellen wird. Trotz einiger bescheidener Fortschritte habe die Mode ihre Umweltverantwortung noch nicht ernst genug genommen. Neben sinnvollen Maßnahmen im Bereich des Umweltschutzes erwarten Kunden laut der Studie von Modeunternehmen auch vor Ort Engagement: Filialerlebnisse und lokale Sortimente jenseits der Haupteinkaufsstraßen werden gefragt. Auch neue Social-Media-Kanäle und -Funktionen dürften von Modeschaffenden nicht aus den Augen verloren werden. Während Digital Pure Player Pionierarbeit für neue Geschäftsmodelle leisteten, würden mit fortschreitender industrieweiter Digitalisierung auch Ausstellungsräume und Messen neu erfunden.

Die Aufholjagd geht weiter: Die Herausforderungen in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden noch komplexer, prognostizieren die Experten. Obwohl das kommende Jahr eine Menge Unsicherheit mit sich bringt, warten spannende Möglichkeiten für diejenigen, die den Lärm verstehen und Innovationen entsprechend vorantreiben können, heißt es weiter. Was Unternehmen hier vor allem bräuchten, sind Führungskräfte, die bereit für schnelle Entscheidungen sind.

#BOF #Business of Fashion #McKinsey #The State of Fashion 2020 #Studie #Prognose #Trends #Industrie #Nachhaltigkeit #Digitalisierung #Innovation

Weitere Informationen finden Sie unter:

Studie:  The State of Fashion 2020

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen