Überspringen
Ruf nach Veränderung
Zurück zur Übersicht

Messe: Neonyt

Ruf nach Veränderung

Angesichts des gravierenden Ressourcenverbrauchs der Modeindustrie, steigt die Dringlichkeit für einen Paradigmenwechsel. Als weltweit größte Messe für Sustainable Fashion bringt Neonyt vom 2. bis 4. Juli 2019 im Kraftwerk Berlin die Branche zusammen, um genau diesen Wandel hin zu einer nachhaltigeren Produktion weiter voranzutreiben.

Mai 2019

Welche Auswirkungen hat sie Modeproduktion auf Meer, Land und Menschen? Wie sieht der Ressourcenverbrauch der Industrie aus? Fakt ist, dass sich der Verkauf von Kleidung weltweit in den letzten 15 Jahren von jährlich 50 auf 100 Milliarden Teile verdoppelt hat*. Mit dem massiven Produktionsvolumen der Fast Fashion geht ein enormer Wasserverbrauch der Industrie einher: Bis zu 2.700 Liter benötigt die Produktion eines einzigen T-Shirts**. Insgesamt leert die Modeindustrie mit ihrem jährlichen Wasserkonsum 32 Millionen olympische Schwimmbecken*** und ist damit einer der intensivsten Industriesektoren in Sachen Wasserverbrauch. Angesichts dieser gravierenden Zahlen, wird der Ruf nach der dringend erforderlichen Veränderung der Praktiken der Modebranche immer lauter.

Neonyt, die weltweit größte Messe für Sustainable Fashion, stellt vom 2. bis 4. Juli 2019 im Kraftwerk Berlin genau diese Auswirkungen der Modeproduktion in den Fokus. Insbesondere geht die Juli-Ausgabe der Fachmesse unter dem Schwerpunktthema „Wasser“ auf den großen Ressourcenverbrauch der Modeindustrie ein und lässt internationale Vordenker zu Wort kommen. Von führenden Fair Fashion-Labels bis hin zu vielversprechenden jungen Modelabels, von DOB, HAKA und Kidswear bis hin zu Schuhen, Accessoires, Performance Wear, Schmuck und Beauty – die Aussteller der Neonyt zeigen zudem in unterschiedlichen Segmenten neue Lösungen für eine nachhaltige Modeproduktion.

Welche Rolle innovative Technologien und die digitale Optimierung der Wertschöpfungskette dabei spielen können, den nachhaltigen Wandel in der Mode weiter voran zu treiben zeigt insbesondere am 3. und 4. Juli die Konferenz Fashionsustain. Wer seine Produktion digital im Blick hat, kann Herstellungsprozesse effizienter und

umweltfreundlicher gestalten. Wer Muster nicht mehr analog verschickt, der spart Kraftstoff, erzeugt weniger CO2 und Stickoxide. Neben Vorträgen und Diskussionsrunden, die wertvolle Denkanstöße und konkrete Lösungsansätze für die Herausforderungen der Modeindustrie liefern, stellt Neonyt im Rahmen der Fashionsustain global agierende Innovationstreiber vor. So präsentiert auf der kommenden Ausgabe einer der weltweit führenden Technologieanbieter für die Modeindustrie, Gemini CAD Systems, seine intelligenten Lösungen, die mehr Effizienz und Ressourceneinsparung ermöglichen.

*Quelle: Ellen MacArthur Foundation „A New Textiles Economy: Redesigning Fashion’s Future“

** Quelle: Global 2000

***Quelle: Global Fashion Agenda

#Digitalisierung #Wasser #Sustainable Fashion #Fair Fashion #Ethical Fashion #Innovation #Neonyt #Fashionsustain #Berlin #Deutschland #Europa

Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressemitteilung: Neonyt treibt Paradigmenwechsel in der Modewelt weiter voran

Presseinformationen & Bildmaterial: www.neonyt.com

Facebook: facebook.com/Neonytberlin

Instagram: instagram.com/neonyt.berlin

YouTube: m-es.se/z8WG

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen