Überspringen
Besucher entdeckt die neuesten Klamotten auf der Neonyt
Zurück zur Übersicht

Messe: Neonyt

Zum Jubiläum den Handel im Fokus

Ein runder Geburtstag! Die Gründung des Greenshowrooms, die Vorgängerveranstaltung der Neonyt, jährt sich im Sommer bereits zum zehnten Mal. Im Juli bringt die Jubiläumsausgabe der Neonyt zum zweiten Mal unter neuem Namen globale Player und internationale Vorreiter der Modebrache zusammen. So wird das Kraftwerk Berlin erneut zu dem globalen Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation. Vom 2. bis 4. Juli 2019 wartet ein umfassendes Rahmenprogramm mit Diskussionen und Präsentationen auf die Fachbesucher – Retail steht hier als Schwerpunktthema im Fokus.

April 2019

Im Sommer 2009 gründeten Magdalena Schaffrin und Jana Keller den Greenshowroom. Die beiden Designerinnen gaben so nachhaltiger Mode als Nischenprodukt eine Plattform im Rahmen der Berlin Fashion Week. „Wir feiern ein Jahrzehnt nachhaltige Mode am Puls der Zeit. Bewusst Leben, Verantwortung für Mitmenschen und Umwelt übernehmen, Ressourcen schonen – immer mehr Verbraucher setzen auf Nachhaltigkeit, auch in der Textilbranche. Die Neonyt bietet im Sommer 2019 erneut eine Fachbesucherplattform zum Austausch und Networking mit einem tiefgreifenden Event- und Knowledge-Programm. Es treffen innovative Newcomer auf internationale Leading Brands“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, die den Greenshowroom 2011 kaufte und seither konsequent weiterentwickelte.

Neonyt – ein Kunstwort, das sich aus dem altgriechischen „neo“ und dem skandinavischen „nytt“ zusammensetzt und für „Das erneuerte Neu“ steht – feierte im Januar 2019 ihr Debüt. Hervorgegangen ist das neuartige Hub-Konzept aus den beiden Vorgängermessen Greenshowroom und Ehtical Fashion Show. Der Hub bildet sich aus Neonyt Trade Show,  Konferenzformaten wie Fashionsustain, dem parallel stattfindenden Thinkathon, der Influencer- und Blogger-Lounge PrePeek und vielfältigen Networking-Events.

Vom 2. bis 4. Juli dreht sich im Kraftwerk Berlin inhaltlich vieles um den thematischen Schwerpunkt Einzelhandel. Kontemporäre, für den Handel unmittelbare und hochrelevante Themen, wie ein nachhaltiger Einkauf, Flächen-Lösungen, KPI-Perfomance und Systemfähigkeit von Fair Fashion Labels, Know-how-Transfer an die eigenen Mitarbeiter sowie Employer Branding und die strategische Kommunikation von Nachhaltigkeitsaspekten am POS werden von Einzelhandelsexperten in Impulsvorträgen und Talks aufbereitet. Diese richten sich insbesondere an konventionelle Multi-Label-Händler, finden immer vormittags statt und schließen unmittelbar an ein tägliches Retail Breakfast an. Zusammen mit den erstmals auf 9 Uhr vorgezogenen Öffnungszeiten bieten die Retail Talks somit ein morgendliches Briefing und geben Orientierung zum Start in den jeweiligen Fashion Week Tag.

Als zweiten Fokus werden sich die Textilexperten auf der Neonyt dem hochaktuellen Themenkomplex Wasser zuwenden. Im Kontext der Konferenzformate Fashionsustain und Fashionimpact werden Möglichkeiten der Wasserrisikoanalyse entlang der textilen Wertschöpfungskette und konkrete Maßnahmen für den Schutz dieser lebenswichtigen Ressource diskutiert.

Im Januar 2019 stellten 150 internationale und nationale Sustainable Fashion Brands aus 26 Ländern ihre zukunftsorientierten Lösungsansätze für eine nachhaltige Mode auf der neukonzipierten Neonyt vor. Damit ist die Neonyt Trade Fair die weltweit größten B2B-Veranstaltung für innovative, nachhaltige Mode und wird im Juli erneut wertvolle Impulse für ein Umdenken in der Modebranche setzen.

#Sustainable Fashion #Fair Fashion #Ethical Fashion #Innovation #Retail #Neonyt #Fashionsustain #Fashiontech #Thinkathon #Berlin Fashionweek #Messe Frankfurt #Berlin #Deutschland #Europa

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressemitteilung: Neonyt: Handel im Fokus
Facebook: facebook.com/Neonytberlin
Instagram: instagram.com/neonyt.berlin
Youtube: m-es.se/z8WG

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen