Überspringen
Asiatin schaut sich Stoffe auf der Intertextile Apparel Fabrics Shanghai an
Zurück zur Übersicht

Messe: Intertextile Apparel Fabrics Shanghai

Digitale Stoffe zum Anfassen

Die Herbstausgabe der Intertextile Apparel Fabrics geht los: Vom 23. bis 25. September 2020 trifft sich die internationale Textilbranche in Shanghai. Durch ein hybrides Showcase können auch Lieferanten, die nicht vor Ort sein können, ihre innovativen Produkte vorstellen und sich mit Einkäufern austauschen. Ein Schwerpunkt der Messe liegt auf antibakteriellen Stoffen.

September 2020

Das National Exhibition and Convention Center in Shanghai wird diese Woche zum Treffpunkt der Textilbranche. 3.400 Aussteller aus 20 Ländern kommen vom 23. bis 25. September 2020 zusammen, um sich mit Interessenten auszutauschen und zu vernetzen. Eine neue Besonderheit auf der Messe ist das hybride Showcase: Aussteller, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, ihre Produkte per Videoübertragung vorzustellen. Vor Ort können Besucher der Messe die Stoffe betrachten und anfassen – und bei Interesse direkt Kontakt zu dem jeweiligen Lieferanten aufnehmen. Da es vielen Ausstellern aufgrund der anhaltenden Reise- und Kontaktbeschränkungen nicht möglich ist, persönlich an der Messe teilzunehmen, hilft ihnen diese digitale Lösung, um sich trotzdem mit Einkäufern zu vernetzen. „Internationalität macht die Intertextile als Plattform so erfolgreich. Aus diesem Grund haben wir hart daran gearbeitet, alternative digitale Lösungen für Einkäufer und Lieferanten bereitzustellen, die nicht zur Messe reisen können, mit dem Ziel, der Branche viele Geschäftsinteraktion zu ermöglichen“, erklärt Wendy Wen, Senior General Manager der Messe Frankfurt (HK) Ltd.

Besucher der Messe können sich also auf ein internationales Angebot freuen: Produkte aus Deutschland, Japan, der Schweiz, den USA und natürlich China werden in den jeweiligen Bereichen und Pavillons vorgestellt. Ein besonderer Themenschwerpunkt liegt dieses Jahr auf antibakteriellen Produkten. Damit reagieren die Aussteller auf die große Nachfrage der Branche aufgrund der Corona-Pandemie. Mit dabei sind beispielsweise innovative Materialien, die Viren abhalten und für Masken genutzt werden können. Neben den Ausstellungen wird es außerdem eine Reihe an Seminaren und Vorträgen geben: Insgesamt 30 Seminare finden auf der Messe diese Woche statt. Themen sind unter anderem neue Design und Trends aus der Branche, Nachhaltigkeit und Kollaborationen sowie Marketing und Geschäftsstrategien.

Die Herbstausgabe der Intertextile Shanghai Apparel Fabrics findet zusammen mit der Yarn Expo statt.

#Intertextile Apparel Fabrics #China #Shanghai #Asien #Messe Frankfurt #Textilien #Bekleidungsstoffe #sourcing #antibakterielle Materialien #Corona

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Social Media:

Tags

  • Messe

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen