Überspringen
intertextile-apparel-news-2560x1440
Zurück zur Übersicht

Messe: Intertextile Shanghai Apparel Fabrics

Wertewandel in China

Die Aussteller*innen der Intertextile Shanghai Apparel Fabrics sitzen bereits in den Startlöchern: Die Messe wurde wegen des aktuellen Pandemiegeschehens von Ende August auf Anfang Oktober verschoben. Vom 9. bis 11. Oktober 2021 präsentieren internationale Aussteller*innen ihre Produkte im National Exhibition and Convention Center. In der Herbstausgabe setzt sich der Trend der letzten Saison hin zu umweltbewussten Materialien und zukunftsfähigen Stoffen fort.

August 2021

Schon in der Frühlingsausgabe der Intertextile Shanghai Apparel Fabrics 2021 zeichnete sich ein Trend in Richtung nachhaltiger Mode ab. Die kommende Herbstausgabe der Messe widmet sich dieser Entwicklung, insbesondere in der Zone „All About Sustainability“, aber auch quer über das Messegelände hinweg. Ursprünglich sollte die Messe Ende August ausgetragen werden. Jedoch muss sie, zusammen mit der Intertextile Shanghai Home Textiles und Yarn Expo, aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung vor Ort auf den 9. bis 11. Oktober verschoben werden. Das Leitthema der zweiten Ausgabe der Intertextile Shanghai in diesem Jahr steht bereits fest: Von der globalen Nachhaltigkeitsbewegung geprägt, präsentieren zahlreiche Aussteller*innen die neusten Innovationen im Bereich umweltschonender Textilien und Accessoires. Nachhaltigkeit ist für immer mehr Konsument*innen in China ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. In einer Studie des R.I.S.E. Sustainable Fashion Lab gaben circa 85% der chinesischen Befragten an, Marken mit einem negativen ökologischen Image nicht unterstützen zu wollen. Über den Wertewandel in der Branche freut sich Karen Du, Modedirektorin der Impact Hub Shanghai und Geschäftsleiterin des R.I.S.E. Sustainable Fashion Lab: „Bei meinem Messebesuch habe ich dieses Mal, wie auch die letzten Male, deutlich gespürt, dass die Stände der Intertextile immer grüner geworden sind. Das ist toll! Anfangs, als die Pandemie ausgebrochen ist, haben alle spekuliert, ob es danach zu einem Vergeltungskonsum kommen wird, aber das ist nicht geschehen. Die Konsumentinnen und Konsumenten werden in dieser Hinsicht immer vernünftiger. Nach der Pandemie könnte dies zur neuen Norm werden und die Menschen werden mehr über ihre Beziehung zur Gesellschaft nachdenken, was ein sehr offensichtlicher Trend hin zur Förderung nachhaltiger Mode ist.“

Auf einige umweltbewusste Aussteller*innen, können sich die Branchenexpert*innen in der Herbstausgabe freuen: Das breite Sortiment der Bossa Ticaret Ve Sanayi Isletmeleri TAS aus der Türkei umfasst recycelte Baumwolle, Biobaumwolle, recyceltes PET, Naturfasern und vieles mehr. Die Yagi &. Company (HK) Ltd aus Hong Kong bringt ihr neu entwickeltes, recyceltes Garn „Recycolor“ auf den Markt: Schnittreste und Stoffabfälle aus dem Produktionsprozess werden gesammelt, farblich sortiert und in Garn zurückverwandelt, wodurch der Wasserverbrauch und die Treibhausgasemissionen reduziert werden können. Eine Übersicht aller Aussteller*innen der Intertextile Apparel’s All About Sustainability Zone erhalten Sie hier.


#Intertextile Shanghai Apparel Fabrics #Sustainability #Stoffe #Material #Nachhaltigkeit #Innovation #Sourcing #Shanghai

Weitere Informationen finden Sie unter:

Press release: Sustainability takes centre stage in China ahead of Intertextile Apparel’s Autumn Edition
Intertextile Shanghai Apparel Fabrics
Autumn Editions of Intertextile Shanghai and Yarn Expo rescheduled to October

Social media:
Facebook
Instagram
LinkedIn
Twitter

Tags

  • Messe